Plattformgestützte Verbundausbildung durch Digitalisierung der Lernortkooperation

Projekttitel

JOBSTARTER plus Projekt DigiLOK

Plattformgestützte Verbundausbildung durch Digitalisierung der Lernortkooperation

Projektzusammenfassung

Das JOBSTARTER plus-Projekt DigiLOK unterstützt Akteure der Verbundausbildung bei der Erhöhung der Attraktivität beruflicher Ausbildung und leistet einen Beitrag zur Qualitätssteigerung. Durch die Nutzung einer Cloudgestützten Lernplattform wird digitalisiertes Lernen kollaborativ ermöglicht und bei allen Verbundpartnern durch entsprechende Beratungs- und Qualifizierungsangebote unterstützt.

Ansprechpartner*innen im ZAL:

Projektleiter bei ZAL
Oliver Sikora
oliver.sikora@zal-bildung.de
+49 3378 853 850

Projektmitarbeiter
Thomas Grun
thomas.grun@zal-bildung.de
+49 3378 853 842

ZAL Zentrum Aus- und Weiterbildung GmbH
Struveweg 50, Haus 50
14974 Ludwigsfelde

www.zal-bildung.de

Projektlaufzeit

Projektbeginn: 01.08.2020
Projektende: 31.12.2022

Verbundpartner

Vereinigung für Betriebliche Bildungsforschung e.V., IBBF

Gesellschaft zur Förderung von Bildungsforschung und Qualifizierung mbH

ZAL Zentrum Aus- und Weiterbildung GmbH
Ludwigsfelde-Luckenwalde

AUSGANGSSITUATION & HERAUSFORDERUNGEN

  • Strukturwandel in der Region , fortschreitende Digitalisierung von Geschäftsprozessen sowie zunehmender Einsatz von KI
  • Erweiterung und Neuausrichtung der Produkt und Leistungsportfolios von (Zuliefer-)Unternehmen
  • Einsatz neuer Technologien
  • Änderung von Produktionsorganisation und -abläufen
  • Veränderung von Tätigkeitsanforderungen der Beschäftigten
  • Entstehung neuer Kompetenzanforderungen und Qualifizierungsbedarfe
  • Paradigmenwechsel in der Weiterbildung -> weg von bildungsträgerzentrierten Maßnahmen hin zu Arbeitsplatz orientierten Angeboten
  • Fehlende Ressourcen zur strategischen Personalentwicklung insbesondere in KMU

LÖSUNG: Weiterbildung im Verbund

Handlungsfelder

Weiterbildungsverbund
  • Etablierung eines Qualifizierungsnetzwerkes
  • Bildungsbedarfsanalysen/Kompetenzfeststellung in Unternehmen
  • Entwicklung von (überbetrieblichen) Qualifizierungsangeboten
  • Bildungsberatung und -begleitung
Koordinierungsstelle
  • Qualifizierungsprogramm für Netzwerkmanager*innen
  • Weiterbildung von betrieblichen und außerbetrieblichen Bildungsbegleiter*innen
  • Entwicklung von Förderinstrumenten zur Finanzierung
Transfer
  • Erfahrungsaustausch mit anderen regionalen und überregionalen Verbünden
  • Veröffentlichung von Erfahrungsberichten und Qualifizierungsprogrammen
  • Durchführung von Transferworkshops

POTENZIALE UND NUTZEN FÜR UNTERNEHMEN

  • Beratung und Begleitung bei der Entwicklung und Umsetzung betrieblicher Lernprozesse
  • Verzahnung von Arbeits- und Lernprozessen
  • Pooling Konzept zur gemeinsamen Nutzung in der Region vorhandener Bildungsressourcen
  • Überbetrieblicher Austausch von betrieblichem Expertenwissen
  • Identifikation betriebsübergreifender Qualifizierungsthemen
  • Kostenersparnis durch Nutzung von Synergieeffekten
  • Etablierung einer neuen Weiterbildungskultur
  • Erhöhung der Arbeitgeber Attraktivität für potenzielle Auszubildende und Fachkräfte
  • Ausstrahlung positiver Kooperationseffekte au f dem Gebiet der betrieblichen Weiterbildung auf andere betriebliche Bereiche
  • Stärkung der regionalen Wirtschaftskraft