Umschulung zum/zur Elektroanlagenmonteur/in

Kursdetails

Sie erlernen welche Kabel und Leitungen bei welcher Art der Verlegung und für welche Verwendung zu wählen sind, wie Lötverbindungen hergestellt werden, wie die Gehäuse der Anlagen zusammengebaut werden und wie Beleuchtungsanlagen installiert werden. Sie lernen die Strukturen von Schaltplänen, die richtigen Zuschneidearten von Metallen und Kunststoff sowie das Kabelverlegen und –befestigen kennen. Bei der Fehlerbeseitigung machen sie anhand eines Schaltplanes den möglichen Fehler ausfindig und bei der Wartung werden die Gerätschaften gereinigt und einzelne abgenutzte Bauteile durch neue ersetzt. Ferner sind sie für die Sicherheit der Anlagen zuständig, z. B. in Form der Herstellung von Isolierungen und spannungsfreien Zuständen. Zur Hauptaufgabe von Elektroanlagenmonteuren und Elektroanalgenmonteurinnen gehört das Montieren und Installieren unterschiedlicher größerer Anlagen (z. B. Generatoren, Laternen, Blitzableiter etc.). Sie planen die Auftragsabwicklung und stellen alle nötigen Hilfsmittel, z. B. Messgeräte, Werkzeuge und Materialien, bereit, um eine Inbetriebnahme und eine Instandsetzung zu ermöglichen. Zu ihren weiteren Aufgaben gehören die Reparatur defekter Anlagen sowie eine regelmäßige Wartung derselben.

Die Umschulung wird nach dem Rahmenlehrplan der IHK durchgeführt und beinhaltet sowohl die Theorie als auch die Praxis.
Nach bestandener Prüfung erhalten Sie einen Facharbeiterbrief der IHK Potsdam.

 

Anmeldung für: Umschulung zum/zur Elektroanlagenmonteur/in

    Nehmen Sie Kontakt zu uns auf


    Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@zal-bildung.de

    Anmeldung

    Event teilen